2017 Führungswechsel bei der Soldatentumor- und Unfallhilfe

 

Stiftung DOB unterstützt erneut das Ulmer BWK

 

Am 11. Dezember 2017 nahm der Präsidiumsvorsitzende, Oberstleutnant a.D. Graf Adelmann, an der turnusgemäß stattfindenden Mitgliederversammlung der Soldatentumor- und Unfallhilfe am Bundeswehrkrankenhaus Ulm teil. In seinem Rechenschaftsbericht führte der scheidende Vorsitzende der Tumorhilfe, Oberstarzt a.D. Professor Dr. Ulrich Kunz, unter anderem aus, dass der größte Förderungsfall im Berichtszeitraum die Nachversorgung eines jungen Mädchens aus Nigeria gewesen sei. Obwohl die Bundeswehr den Großteil der Kosten übernommen hatte, blieb doch noch eine beträchtliche Finanzierungslücke übrig, die über die Mittel der Tumorhilfe geschlossen werden konnte. 

Professor Kunz bedankte sich anschließend für die langjährige gute Zusammenarbeit und tritt nunmehr ins zweite Glied zurück. Ihm folgt der Leiter des Bundeswehrkrankenhauses, Generalarzt Dr. Ralf Hoffmann, nach. Da der bisherige Geschäftsführer, Pfarrer Max Ziegler, Mitte nächsten Jahres eine neue Aufgabe übernimmt, wurde der evangelische Krankenhauspfarrer, Michael Kröner, als sein Nachfolger gewählt.

Der Vorsitzende des Präsidiums der Stiftung Deutscher Offizier Bund ergriff gegen Ende der Sitzung die Gelegenheit, dem neuen Vorsitzenden der Soldatentumor- und Unfallhilfe einen Scheck in Höhe von 1.000 Euro zu überreichen und versprach, die Tumorhilfe auch weiterhin im Rahmen der finanziellen Möglichkeiten zu unterstützen.

Graf Adelmann übergibt eine Zuwendung der Stiftung an GenArzt Dr. Hoffmann. FOTO: DOB

 

Der Vorsitzende des Präsidiums der Stiftung Deutscher Offizier Bund ergriff gegen Ende der Sitzung die Gelegenheit, dem neuen Vorsitzenden der Soldatentumor- und Unfallhilfe einen Scheck in Höhe von 1.000 Euro zu überreichen und versprach, die Tumorhilfe auch weiterhin im Rahmen der finanziellen Möglichkeiten zu unterstützen. (GA)

 

2017 Präsidium tagte im November in Stuttgart

 

Das Präsidium beschließt neue Satzung und Geschäftsordnung

 

Bereits früh am 13.November 2017 traf sich das geschäftsführende Präsidium in der Theodor-Heuss-Kaserne in Bad Cannstatt zur Klausur, um Satzung und Geschäftsordnung für eine Beschlussfassung des Präsidiums am Folgetag vorzubereiten. Bei der Geschäftsordnung, dem Grundlagendokument für die Aufgabenwahrnehmung des Präsidiums, wurde ein besonderer Handlungsbedarf erkannt. Auch die Satzung wurde nach den heutigen Gegebenheiten und Erfordernissen, unter Zuhilfenahme der Mustervorschläge der Stiftungsbehörde, ergänzt.

 

Im Beisein unseres Ehrenvorsitzenden Dieter Herzing, konnte der Vorsitzende des Präsidiums, Nikolaus Graf Adelmann, am Folgetag die vollständig überarbeiteten Dokumente zur Abstimmung bringen. Diese wurden, wie auch der Haushaltsentwurf 2018 unseres neuen Schatzmeisters Ludwig Simmel, einstimmig beschlossen. Die Sitzung endete mit den Tätigkeitsberichten des Präsidiums. Die neue Satzung wird, nach Genehmigung durch die Stiftungsbehörde, zeitnah in Kraft gesetzt.

 

 HK

 

2017 Gemeinsame Sitzung am 05. und 06. September 2017 in Köln

 

Das Präsidium tagt mit dem Beirat in Köln

Die jährlichen Sitzungen von Präsidium und Beirat fanden in diesem Jahr unter der Schirmherrschaft des Stellvertretenden Inspekteurs der Luftwaffe, Generalleutnant Dieter Naskrent, am 05. und 06.09.2017 in der Luftwaffenkaserne Köln-Wahn statt. Unser Präsidiumsmitglied Oberst a.D. Helmut Kolb, der in der Region mit seiner Familie wohnt, hatte die gesamte Veranstaltung vorbereitet und die Kontakte mit der Bundeswehr und der zivilen Verwaltung hergestellt. Die beiden Tage waren mit reichlich Programm ausgestattet, sodass wenig  Zeit für sightseeing blieb. Da die Veranstaltung im „Herzen von Köln“ endete, war vor Antritt der Rückreise noch etwas Zeit, zumindest den Kölner Dom zu besichtigen. 

Zu Beginn der Präsidiumssitzung begrüßte der Vorsitzende das vollständig anwesende Präsidium und legte den Rechenschaftsbericht ab. Unser neuer Schatzmeister, Oberstleutnant a.D. Ludwig Simmel, berichtete zusammen mit dem alten Schatzmeister, Hauptmann a.D. Dieter Kaiser, über die finanzielle Lage der Stiftung. Neben einer umfassenden Aussprache zum aktuellen Geschäftsjahr waren die laufenden Aktivitäten der Stiftung Gegenstand und Beschlussgrundlage unserer Sitzung. Leider musste unser Ehrenvorsitzender, Hauptmann a.D. Dieter Herzing aus gesundheitlichen Gründen kurzfristig absagen. 

 

Ehrungen

 v.l.n.R . Dieter Kaiser, Oberstlt a.D. Nikolaus Graf Adelmann, Oberst a.D. Rudolf Winkler.( Bild DOB)

 Zum Ende der Sitzung verabschiedete der Vorsitzenden, Oberstleutnant a.D. Nikolaus Graf Adelmann, den scheidenden stellvertretenden Vorsitzenden, Oberst a.D. Rudolf Winkler und Hauptmann a.D. Dieter Kaiser, die zu den Pionieren der der Stiftung zählen. Beide wurden im Anschluss in den Beirat berufen. (siehe hierzu auch die getrennte Berichterstattung.) 

Weiterlesen ...

2017 Personelle Veränderungen in den Gremien

 

Oberst a.D. Helmut Kolb neuer stellvertretender Vorsitzender des Präsidiums

Bei der jährlichen Sitzung des Präsidiums am 05. und 06.09.2017 in Köln wurden, auf eigenen Wunsch, der stellvertretende Vorsitzende, Oberst a.D. Rudolf Winkler und der ehemalige Schatzmeister, Hauptmann a.D. Dieter Kaiser, verabschiedet. Der Vorsitzende des Präsidiums, Oberstleutnant a.D. Nikolaus Graf Adelmann, würdigte in seiner Laudatio die hohe Kompetenz und Zuverlässigkeit der scheidenden Präsidiumsmitglieder und dankte Ihnen für die geleistete Arbeit.Mit einer Erinnerungsurkunde und einem kleinen Präsentkorb bedankte sich auch das gesamte Präsidium und fasste den Beschluss, das über viele Jahre in verantwortlichen Positionen gesammelte Wissen und die Erfahrungen der scheidenden Präsidiumsmitglieder bis auf Weiteres im Beirat der Stiftung verfügbar zu halten. Die neuen Beiratsmitglieder waren selbstverständlich mit diesem Vorgehen einverstanden. Sie wollen die Dauer der Berufung von ihren persönlichen Lebensumständen abhängig machen.

Dank und Anerkennung

v.l.n.R: Dieter Kaiser, Nikolaus Graf Adelmann, Rudolf Winkler (Foto:DOB)

Zum neuen stellvertretenden Vorsitzenden des Präsidiums wurde Oberst a.D. Helmut Kolb gewählt. Kolb, der bislang schon für unseren INTERNET-Auftritt, unser neues Logo und für den INFO-Flyer verantwortlich zeichnet, wird mittelfristig noch weitere Aufgaben in der Geschäftsführung der Stiftung übernehmen.  (HK)

Der neue Stellvertreter

v.l.n.R. : Helmut Kolb, Nikolaus Graf Adelmann. (Bild DOB)

 

2017 Der Vorsitzende des Präsidiums informiert sich bei Soldatenhilfswerk und Tumorhilfe Berlin

 

Zuwendungen der Stiftung sinnvoll eingesetzt.

 

Der Präsidiumsvorsitzende der Stiftung, Oberstleutnant a.D. Nikolaus Graf Adelmann unternahm am 18. Juli 2017 die inzwischen zur Tradition gewordenen alljährliche Reise nach Berlin. Im Gepäck hatte er zwei Schecks, die es zu vergeben galt. Militärdekan i.R. Michael Weeke als Vertreter der Soldatentumor- und Unfallhilfe am Berliner Bundeswehrkrankenhaus fuhr den Gast aus Württemberg eigenhändig durch Berlin und begleitete den Vorsitzenden den Tag über.

 

Der Präsidiumsvorsitzende überreicht Generalleutnant Eberhard Zorn einen Scheck der Stiftung,

nachdem Pfarrer Michael Weeke (rechts) bereits bedacht worden war.

Bild: DOB

Weiterlesen ...